iPads für die Grundschule auf der Zielgeraden

Manchmal muss gut Ding Weile haben. Nachdem unsere iPads für die Grundschule schon lange beim Händler liegen und nur noch die speziellen Freischaltcodes aus den USA fehlten, habe ich heute in einem Telefonat mit Apple erfahren, dass diese nun in Deutschland eingetroffen sind. Jetzt haben wir also alles was wir brauchen, um die Zukunft zu eröffnen.

Zum Hintergrund: Schul-Pads benötigen anders als private Apple-Geräte einen speziellen Freischaltcode, der aus Cupertino angefordert werden muss, denn: Sonst müsste man für jedes Gerät eine eigene Apple-ID generieren. Das aber würde die Nutzung von Gruppenlizenzen für Lernsoftware unmöglich machen. Wegen der großen Nachfrage war dies nun der Engpass, der uns ein paar Wochen zurückgeworfen hat. Geht nun alles gut, werden wir bis zur Schulkonferenz in der kommenden Woche das System eingerichtet haben. Ein echter Meilenstein, denn wir gehören dann zu den ersten Grundschulen Deutschlands, die mit iPads ausgestattet sind.

Solche Sachen sind nicht immer im Detail planbar. Hier war es so. Nun aber werden wir morgen in Abstimmung mit der Schule den weiteren Zeitplan abstimmen und so sicher bald am Start sein. Es folgt dann nach der Installation die Einweisung der Lehrerschaft bevor schließlich die Kinder an die Pads dürfen. Ich freue mich, dass dieser wichtige Schritt nun bevor steht.

Teilen ist mehr 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.