4889 Beweise, dass Afrika in unseren Herzen ist ;-)

Wir haben Herz bewiesen, viel gegeben und noch mehr bekommen. Und das ist, was Ziel des Abends war.

Wir haben gerechnet und gezählt und wir sind stolz heute sagen zu können, dass das OPEN YOUR HEARTS-Konzert mit Achtung Baby und meiner Wenigkeit 4.889,43 Euro eingespielt hat. Die ist das vorläufige Endergebnis, das wir heute bekanntgeben wollen. Eine Summe, die nun die Arbeit des Vereins Open Hearts – Offene Herzen e.V. und deren Krankenstations-Projekt in  Kenia voranbringen soll.

10443542_861444177233353_7775611682994181224_nWir bedanken uns bei Euch allen, die uns mit dem Besuch des Konzertes unterstützt haben. Ich danke allen, die Kartenkontingente gekauft haben, als noch keiner mit einem Erfolg gerechnet hatte. Ich danke PM2 (Licht und Ton), die für den halben Preis das Doppelte geleistet haben. Ich danke dem Hotel am Kunnerstein, die erst ein sehr günstiges Übernachtungsangebot für die Band gemacht haben und heute mitteilten, dass sie die Kosten nun ganz übernehmen (großartig) ! Ich danke unserem Pfarrer und dem Kirchenvorstand, die ein Rockkonzert in heiliger Halle zuließen, obwohl es sicher Zweifel gab. Ich danke der großartigen Band, die ihre Gage minderte und ohne deren furiosen Einsatz nichts gegangen wäre. Und ich danke ErzgebirgsTV für die kostenlose Erstellung des Werbetrailers den wir brauchten, weil uns sonst keiner bewerben wollte. Danke auch für die finanzielle Spritze von Sternkopf Kommunikation. Und ich danke dem Erfinder des Internets, ohne den wir alleine gespielt hätten 😉

Wir haben es geschafft. Wir haben einen großartigen Abend erlebt. Wir haben bewiesen, dass Deutschland und speziell Sachsen nicht ausländerfeindlich ist und es gelingen kann, fast 500 Menschen für ein Afrika-Hilfsprojekt zu gewinnen.

Wir haben Herz bewiesen, viel gegeben und noch mehr bekommen. Und das ist, was Ziel des Abends war.

Ich danke auch allen, die bereits jetzt angekündigt haben sich weiter zu engagieren. Ja, wir hätten uns gefreut, wenn das Ganze ein wenig mehr Aufmerksamkeit bekommen hätte. Gerade in Zeiten von PEGIDA und Co wäre es ein wohltuendes Signal gewesen. Doch wir werden das Signal auch so nach außen tragen und dies ist auch schon passiert. Wir hatten Gäste aus Halle, Dresden, Chemnitz und aus dem gesamten näheren Umland. Sie alle haben ein wunderbare warmes Gefühl mitgenommen, senden Fotos, Videoschnipsel und Dankeschönmails. Ich denke, wir haben erreicht, was man mit so einem Experiment erreichen kann. Und auch wenn ich selbst nicht noch einmal auf die Bühne gehen werde – Der Männelmarktsamstagabend sollte vielleicht traditionell mit einem Benefiz-Konzert belegt werden. OPEN YOUR HEARTS ist ein guter Name dafür und ich kann mir vorstellen, dass man auch für andere gute Zwecke Künstler gewinnen kann, die sich hier einsetzen. Ich werde mal sehen, ob ich unseren Pfarrer dafür gewinnen kann 😉

Teilen ist mehr 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.