In unserer letzten Stadtratssitzung ist der Rat meinem Vorschlag gefolgt und hat bei einer Enthaltung und einer Befangenheitserklärung wurde der Rückübertragung der alten Schule Grünberg, der Grundstücke Frankenberger Strasse und der alten Feuerwache an der Jahnkampfbahn zugestimmt.

Auf dem Weg hierher gab es dann nach monatelangem Einklang und mehreren Runden zum Thema dann doch noch plötzliche Bedenken, insbesondere ein Parkplatz an der Frankenberger Strasse würde sich für die Stadt nicht rechnen. Das es parallel dazu ein zeitgleich geäussertes privates Kaufinteresse gab, möchte ich nicht weiter kommentieren.

Fakt ist: Wir stellen nun den Antrag auf Rückübertragung. Zeitgleich werden wir jetzt die entsprechenden Projektplanungen beginnen, um rechtzeitig zum Bekanntwerden der neuen Förderrichtlinien bereit zu sein. Bezüglich der alten Feuerwache habe ich heute einen Termin bei der Sächsischen Aufbaubank um zu klären, ob wir Flutmittel für den Sportplatz Erdmannsdorf als Startkapital für einen sportlichen Neuanfang an der Jahnkampfbahn nutzten können. Dies ist aus meiner Sicht nötig, um nicht durch die immer wieder auftretenen Überflutungen von vorne anfangen zu müssen. Mit der Jahnkampfbahn und dem alten Feuerwehrgebäude wäre der Weg frei für die langfristige und nachhaltige Entwicklung einer zentralen Sportstätte für unsere Stadt.

In der Frankenberge wollen wir einen Parkplatz errichten. Die alte Grünberger Schule soll langfristig als Ortszentrum von Grünberg erhalten bleiben. Wie gesagt: Für alle Projekte bereiten wir nun Konzepte mit „Antragsreife“ vor.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner