Wie Sie bereits wissen, bereiten auch wir uns darauf vor, unseren Beitrag zur Bewältigung des Flüchtlingsstroms zu leisten. Um alle über die Details zu informieren, haben wir heute Abend zunächst den Stadtrat und morgen Abend unsere Bürger (Mehrzweckhalle Augustusburg, 19 Uhr) eingeladen. Zutritt haben hier auch nur Bürger unserer Stadt und wir werden von unserem Hausrecht Gebrauch machen. Die Veranstaltung soll dazu diesen, Sie alle zu informieren und zu versuchen, Ihre Fragen zu klären. Ich möchte daher bereits jetzt alle bitten, eine sachliche Gesprächsebene zu finden, um dies auch möglich zu machen. Die Aufgabe, die wir hier umsetzen, ist der Beitrag, den alle Kommunen und Städte zu leisten haben. Und es ist zugleich auch eine humanitäre Aufgabe. Wir arbeiten seit Freitag mit Hochdruck an der Planung und versuchen hier, einen für alle gangbaren Weg zu finden. Unterstützen Sie uns dabei.

Nach der Veranstaltung am Mittwoch werden wir für alle, die nicht teilnehmen konnten, die Informationen an dieser Stelle und auf Augustusburg.de bekannt geben. Zudem werden wir das nächste Amtsblatt ebenfalls dazu verwenden, Sie zu informieren. Ich möchte nicht versäumen, dem inzwischen sehr großen Kreis an Unterstützern zu danken, die uns als Stadtverwaltung bei der Umsetzung des Vorhabens helfen wollen. Danke dafür. Ich sehe das Ganze auch als eine Chance zu zeigen, dass Heidenau nicht repräsentativ für Sachsen, Ostdeutschland und Deutschland insgesamt ist und das wir auch mit außergewöhnlichen Situationen umgehen können. Deutschland hat seinen Anteil an dieser Entwicklung. Wenn wir uns nicht für die dritte Welt interessieren und vor Ort mit aufbauen, dann kommt die dritte Welt zu uns. Das ist keine Überraschung in  Zeiten, in denen man auch im entlegensten Winkel der Erde sehen kann, dass es auch noch ein Leben ohne Wellblechhütte und Krieg gibt.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner