OPENYHEARTs 2.0 – Songs für Projekte!

imageIhr habt es sicher bereits mitbekommen: Das Open Your Hearts Konzert des vergangenen Dezembers bekommt eine Neuauflage. Gemeinsam mit den Jungs von Achtung Baby werden wir am 12.9. ein komplett neues Programm auf die Bühne zaubern. Auch diesmal geht es um einen guten Zweck. Genauer gesagt gleich um drei gute Zwecke! Und einen davon könnt ihr selber bestimmen.

Zunächst aber zum Programm: Wir spielen diesmal auf dem Skihang von Rosts Wiesen Open Air. Die Bühne werden wir im Tal platzieren, so dass der Hang als Theaterrang genutzt werden kann 😉 Das bedeutet: Es müssen ein paar mehr Leute werden als in der Kirche. Sonst wird es nicht kuschelig. Und das soll es werden, denn wir wollen auch diesmal Geld sammeln. Möglichst viel Geld.

Drei Projekte stehen auf der Liste. Alle drei sollen unterstützt werden. Wer wieviel Geld bekommt hängt dabei davon ab, wie viele Leute Tickets des speziellen Projektes kaufen. Das bedeutet: Es gibt drei unterschiedliche Eintrittskarten, die es ab kommender Woche online zu kaufen sein werden. Wer also eines der Projekte unterstützen will, der kauft einfach eine Karte exakt dafür. Wir werden dann im Verlauf des Konzertes bekannt geben, welches Projekt dabei wie abgeschnitten hat. Ganz einfach. Geh hin und unterstütze DEIN Projekt. Zudem wird es möglich sein, auf der Veranstaltung zu spenden, wenn man dies möchte.

Zur Auswahl stehen die folgenden Projekte:

1. Wie im vergangenen Jahr wollen wir wieder das Krankenhaus-Projekt des Vereins Open Hearts e.V. in Kenia unterstützen. Dieses ist inzwischen eröffnet, braucht aber weiter unsere Unterstützung. Als Schirmherr des Vereins singe ich für dieses Projekt. Ich danke dem Verein für dieses großartige Signal, das hier von unserer Stadt ausgeht. Bis hierhin ist eine ungleubliche Leistung erbracht. Jetzt muss es weiter gehen!

2. Der Ausbau der Jahnkampfbahn als zentrale Sportstätte aller Bürger der Stadt. Hier haben wir die ersten Bauabschnitte als Stadt in Angriff genommen und wollen – so alles gut geht – im kommenden Jahr beginnen zu bauen. Doch viele Angebote, die wir erdacht haben, sind noch nicht finanziert. So beispielsweise die Errichtung einer Halle für die.  BMXer mit einer integrierten Kletterwand und einem großen Kinderspielplatz. Und auch insgesamt ist der FInanzplan für dieses Projekt angespannt. Das bedeutet: Wir brauchen jeden Euro dafür. Wer also dieses Projekt unterstützen will, der kauft Karten für den Wiederaufbau.

Für das dritte Projekt nehme ich per Mail gerne Vorschläge entgegen. Das bedeutet: Sendet mir per Mail Vorschläge und wir stellen diese hier zur Abstimmung. Bringt Euch ein 😉 Ihr könnt EUER Projekt hier ins Rennen schicken.

Damit die Veranstaltung ein gutes Ergebnis bringen wird, werden die Karten im Vorverkauf 20 EUR und an der Abendkasse 25 EUR kosten.  Für Ehrenamtler und die Feuerwehr kosten die Tickets 18 EUR. Der Verkauf beginnt in der kommenden Woche…

Teilen ist mehr :-)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Kommentar

  1. Hallo Dirk,
    da bin ich noch einmal und ich möchte uns gerne als 3.part zu eurem Konzert im September bewerben.
    Hier unsere kurze Vorstellung:
    Wir, das sind Heike Koinzer und ich Annette Schaufuß, wir sind kommen beide aus Erdmannsdorf. Seit einigen Jahren engagieren wir uns privat, gemeinsam mit unseren verständnisvollen Familien und ein paar guten Freunden, in Nepal. Heißt, wir versuchen dort einem Waisenhaus mit 25 Kindern und einigen Sherpafamilien aus dem Solukhumbu (nahe dem Everest) Hilfe in Form von Essen, Schulkleidung, Schulmaterialien, einer Waschmaschine incl. der komplizierten Anschlüsse, Nähmaschinen oder auch einfach mal nur etwas Freude zu bringen. Es ist uns wichtig, alle Dinge persönlich hinzubringen und zum größten Teil dort vor Ort zu erwerben oder auch herstellen zu lassen, Hilfe zur Selbsthilfe eben oder einfach nur sicherstellen, dass es nicht auf dem Weg dorthin verlorengeht…mit dem Erdbeben hat sich die Lage der Menschen katastrophal entwickelt, alle unsere Freunde sind obdachlos. Wir versuchen nun, mehr zu tun, als bisher, versuchen, mehr Menschen um uns herum zu sensibilisieren. Ganz viele wissen mittlerweile von unserem „Treiben“ und reagieren sehr positiv. Aus diesem Grund bewerben wir uns mit unserem kleinen Projekt, euer dritter part zu werden.
    Vielleicht noch eins, wir handeln vollkommen privat, auf eigene Kosten und Verantwortung, ohne Verein, ohne große Organisation im Hintergrund, unabhängig und ungebunden.
    Vielen Dank, dass ihr uns ein offenes Ohr schenkt und
    mit besten Grüßen
    Annette Schufuß

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.