Haushaltsaufstellung in der finalen Phase

Ja, wir sind spät dran. Eigentlich würde man meinen, dass eine Haushaltsaufstellung etwas ist, was man zur Jahresmitte für das Folgejahr beginnt bzw. idealer Weise abschliesst. Nicht so bei uns. Zum Amtsantritt war hier noch nichts geschehen und so ist es jetzt an uns, das Ganze voran zu bringen. Optimal ist anders, aber anders könne ja bekanntlich alle. Wir sind zwar noch in der Feinjustierung und der Stadtrat kennt auch noch nicht eine einzige Zahl. Klar ist aber schon jetzt, dass wir keine gute Position haben. Offensichtlich waren die Zahlen der vergangenen Jahre ein wenig schön gerechnet. Zudem kommt, dass wir einen investiven Rückstau in vielen Bereichen haben, den wir nun trotz schwieriger Zahlen beseitigen müssen.
Nun, wir werden es schaffen, denke ich und ohne dem Rat vorzugreifen, der natürlich ein absolutes Recht auf die konkreten Zahlen und die Beschlusshoheit über den Haushalt hat, möchte ich doch aufzeigen, welche Schwerpunkte ich setzen möchte.

Wir werden also in 2014 versuchen, die aufgeschobenen Arbeiten in der Grundschule und unserer Kita Buddelflink zu erledigen. Alles werden wir nicht schaffen aber ein gutes Stück sollte drin sein. Zudem werden wir diese Investitionszahlen über die kommenden drei Jahre fortschreiben, damit wir hier wirklich voran kommen und Verlässlichkeit entsteht.

Selbiges gilt für die Sportstätten. Hier allerdings hängt alles von einer Entscheidung der SAB (Sächsische Aufbaubank) ab, bei der wir eine Umwidmung der Fluthilfemittel, die für den Erdmannsdorfer Sportplatz genehmigt bekommen haben. Hier wollen wir versuchen, diese als Startinvestition für eine gemeinsame Sportstätte auf der Jahnkampfbahn freigegeben zu bekommen. Dies wäre langfristig sinnvoller, als diese Mittel aller zwei Jahre nach einem erneuten Hochwasser in eine somit nie endende Sanierung zu stecken. Wenn dies klappt, könnten wir gemeinsam mit einem privaten Investor die Jahnkampfbahn und die alte Feuerwache vereinen und den Grundstein für ein schönes und zukunftssichere Sportareal legen.

Aufbau der Tourismus und Marketing Gesellschaft. Hier werden wir die Mittel der Parkraumbewirtschaftung einsetzen. Ausserdem arbeiten wir an einer Tourismusabgabe, die dann zur Finanzierung herangezogen werden soll. Damit würden die neuen Wege auch neutral für den bisherigen Haushalt finanziert werden können. Und: Auch die Pflege unseres Wanderwegenetzes soll hieraus getragen werden. Eine grosse Aufgabe, die wir hier absichern müssen.

Das sind zumindest die Eckpunkte, die wir derzeit zu sichern gedenken. Natürlich haben wir auch noch eine Reihe anderer Aufgaben wie die Fertigstellung des Stadthauses etc.. Aber es ist hier nicht möglich, alles aufzuzählen. Fragen und Wünsche wie immer hier im Blog oder per Mail oder, oder, oder…

Teilen ist mehr :-)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.