Erster Schritt zur Parkgebühr ist getan

Guten Abend. Heute haben wir im technischen Ausschuss einen ersten, zeitlich begrenzten Pachtvertrag mit der AFR für die Fläche an Rosts Wiesen verabschiedet. Für vier Monate wird der Platz im Testbetrieb nun bewirtschaftet. In dieser Zeit werden wir unsere endgültige Parkkonzeption erarbeiten und hoffentlich auch verabschieden.

Ich freue mich, dass wir so schnell und pragmatisch einen ersten Schritt tun konnten. Bis zum Ablauf werden wir so rund 6 TEUR einnehmen können und obendrein die komplette Bewirtschaftung plus Winterdienst an den Pächter übertragen, was unsererseits auch Kosten vermeidet. Auf Basis der Erlöszahlen werden wir dann wissen, welche Erträge realistisch anzusetzen sind. Wenn wir nun wiederum schnell sind, können wir innerhalb der kommenden Woche starten. Bis dahin werden die Vorbereitungen inklusive der Ausfertigung des Vertrages dauern. Die Verbuchung der Einnahmen läuft zunächst über den vorhandenen Parkscheinautomaten und kann bei Bedarf im Winter auch auf personellen Betrieb umgestellt werden. Die Kontrolle erfolgt über die unbestechliche Statistik des Automaten selbst.

Dank dieses Zwischenschrittes können wir nun schon jetzt Einnahmen auch in der Zeit generieren, in der wir am eigentlich Konzept arbeiten. Ein guter erster Schritt.

Teilen ist mehr 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.