Aufgabenliste mal ganz transparent

Ich habe versprochen, dass ich künftig Transparenz als wichtiges Ziel ansehe. Auf der Seite Aufgaben&Vorhaben hier im Blog können Sie künftig verfolgen, woran wir gerade arbeiten, worüber wir nachdenken oder was gerade diskutiert wird. Das ist ein erster Schritt in Sachen Bürgerbeteiligung, denn ich denke Sie sollten wissen, was wir im Rathaus tun, welche Probleme es gibt und ganz besonders auch, was wir planen. Hier können Sie auch kommentieren, Fragen stellen oder einfach Ideen einbringen.

Es ist zwar noch immer nicht klar, wann genau es losgehen wird, dennoch habe ich für mich die ersten Schritte festgelegt. Ich werde dies in den kommenden Tagen mit dem Stadtrat und den Ortschaftsräten abstimmen. Teilweise ist dies bereits erfolgt. Alles steht noch unter dem Vorbehalt, dass ich noch nicht im Amt bin.

Teilen ist mehr 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

11 Kommentare

  1. My congratulations, Mr. Mayor! Ich wünsche dir, dass du wirklich mal etwas Bewegung in die bislang doch eher ver- und eingefahrenen Gleise bringst. (Eintrag von Ihrem facebook)

    Diesen Glückwünschen würde ich mich gern anschließen, macht es mich doch etwas stutzig, da diese Bezeichnung „Mayor“ auch bei den Scientologen benutzt wird. Werden Sie von dieser Organisation unterstützt?

    Antworten

    1. Ich weiß zwar nicht, wie genau Sie darauf kommen, aber die Antwort ist Nein. Ich habe weder etwas mit Parteien, noch mit irgendwelchen Sekten am Hut. Ganz im Gegenteil. Ich halte beides für eine Gefährdung des eigenen Denkens und das Ende jedweder Unabhängigkeit. Beides ist für mich nicht akzeptabel.

    2. Hi, Mr. B.M.,

      in aller Regel duzt man sich, wenn man den Vornamen seines Gegenübers kennt – es sein denn, man arbeitet bei einer uns allen bekannten schwedischen Möbelbude – da ist das wohl zwingende umsatzfördernde Firmenphilosophie- auch ohne Kenntnis des Vornamens- wie ich vor geraumer Zeit als Englisch-Dozent selbst feststellen durfte… Man duzt sich, weil es Distanz verringert.

      Wenn du also der Meinung bist, Mr. B.M. (Blooming Mob? – Bewildered Moron?, oder vielleicht doch eher treffender Bitchy Mediocre… – es ist ein bisschen wie Namenraten bei Rumpelstilzchen) – wenn du also der Meinung bist, was zu sagen zu haben, dann oute dich und führe einen Dialog auf Augenhöhe, so wie unser „Mayor in spe“ – dorry – er ist Lord Mayor, immerhin haben wir 5 Ortsteile!

      Was den von dir Angegriffenen ehrt, ist übrigens die Tatsache, dass er dich nicht einfach aus dem Blog kickt, sondern dir sogar noch zivilisiert antwortet. Wenn du deinen Datenmüll auf meiner Seite abgelassen hättest, hätte ich dich kurzerhand geblockt und für alle Zeiten vestummen lassen! Leute, die nur von der Tapete bis zur Wand denken können und offenbar den Horzont einer knieenden Ameise haben, haben bei mir keine Chance… Also krieg dich ein, Herr Bloated Maggot, und sag auf diesem Forum, wer du bist, dann sag ich dir gern, das ein Herr „Flyerfarmer“* (*das muss nicht jeder in diesem Blog hier verstehen) mit Dirk Neubauer wohl eher nix zu tun hat. Also, Herr B.M. (hoffentlich bald: Bekannter Mann!!!) Wir alle hier in diesem Chat, freuen uns auf deine aufschlussreiche Antwort!

      Steffen Franke (für dich gern auch nur: SF – Science Fiction

    3. Auch hier im Blog kann man an den Einträgen ganz gut den Zustand einer Gesellschaft erkennen. Es ist leider Mode geworden, unter dem Deckmantel der Anonymität, seine nicht vorhandene Stärke zu beweisen. Ich nenne das einfach feige, denn verstehen kann ich das absolut nicht! Entweder habe ich etwas zu sagen – dann stehe ich mit meinem Name dazu – oder ich lasse es!

      @Steffen: Auf eine aufschlussreiche Antwort von B.M. wirst Du umsonst warten! Aber das wirst Du sicher wissen. 😉

      Ich freue mich, dass endlich eine Aufbruchstimmung herrscht, die mich positiv in unsere Augustusburger (inkl. Ortsteile) Zukunft schauen lässt! Und ja, ich glaube, dass Dirk Neubauer dafür genau der richtige Mann ist! Die bisherige Kommunikation, u.a. hier, lässt mich zu diesem Schluss kommen.
      Dass auch er nicht innerhalb weniger Tage oder Wochen alle Probleme (es gibt leider zu viele!) lösen kann, sollte wohl jedem denkenden Wesen klar sein!

      Deshalb, lieber Dirk Neubauer, viel Kraft und Geduld in der Einarbeitungsphase und dann viel Glück und ein glückliches Händchen bei der Ausübung des sicher nicht immer leichten Amtes in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren!
      Gemeinsam schaffen wir das!

      Hans-Jürgen Böhm

  2. Gratulation zur Wahl zum Superstar! Ich dachte es geht um eine. Wahl zum Stadtoberhaupt. Also, holt euch wieder ein und lasst ihn erstmal arbeiten.

    Antworten

  3. Hallo Herr Neubauer, auch von mir die besten Glückwünsche zur Wahl. Auf Ihnen lastet ein großer Erwartungsdruck . Ich wünsche Ihnen viel Kraft für diese Aufgabe.Alles wird sich nicht verwirklichen lassen, denn es müssen ja Gesetzlichkeiten und der finanzielle Rahmen auch passen.Das sollten die Einwohner auch beachten, denn Sie sind ja kein Zauberer. R.E:

    Antworten

    1. Ja, weil nichts vorwärts geht. Ich führe derzeit viele Gespräche, sitze aber gezwungener Maßen auf meinen Händen, denn noch bin ich über all nur Gast. Einiges konnte schon organisiert werden aber die misten Sachen davon laufen auf vertraulicher Ebene… Ich warte auf das Landratsamt. So ist es leider.

  4. Von mir und meiner Freundin auch beste Wünsche zur Wahl.. ich hoffe es wird was draus..
    ich bierete folgende Fragen zu überdenken:
    *Parkplätze zu besonderen Tagen (Motoradtreffen, wo gern mal der Schloßweg zur Drahtseilbahn als Straße bebnutzt wird und alles zugeparkt wird,
    *Waldwege für Wanderer oder Dounhillstrecke ???
    und 3. Dauerparker auf der Marienberger Straße 3-13

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.